News Berliner Immobilienpreise sind nicht immer sinnvoll!

Der Immobilienmarkt in Berlin geht durch die Decke…nur sind diese Preise noch nachhaltig sinnvoll? Wer ist Sieger und wer könnte Opfer werden?

Überall heißt es „in Immobilien investieren“…das ist auch grundsätzlich richtig, aber wie immer alles nur in Maßen!

Manche Kaufpreise in Berlin überschreiten bei weitem den Wert der Immobilie. Dennoch scheint zurzeit alles verkäuflich zu sein. Während die Profis genau wissen, wie weit ein Preis noch vertretbar ist, werden die privaten Anleger oftmals zu Opfern.

Hat man vor Jahren bereits teils die selben Immobilien zum halben Preis bekommen und sich laut einiger „Verbraucheranwälte“ auch noch betrogen fühlen dürfen, so kann man heute froh sein, dass man überhaupt noch eine Immobilie in Berlin bekommt.

Diese Entwicklung hat vermutlich einige Immobilienanbieter der letzten 10 Jahre vor der sicheren Haftstrafe bewahrt. Auch scheint das früher so oft verwendete Wort „Schrottimmobilie“ vollends aus dem Berliner Wortschatz gestrichen worden zu sein. Jeder Privatkunde, der damals noch angeblich überteuerten Schrott verkauft bekommen hatte, besitzt heute eine höchst profitable Immobilie.

Ärgerlich für all die Ex-Besitzer, die sich damals von so genannten Verbraucheranwälten belabern haben lassen und mit hohen Verlusten und zusätzlichen Anwaltskosten die Finger gehoben haben. Teils wurden Immobilienbesitzer völlig unnötig „scharf“ gemacht und solange bearbeitet, bis sie selbst der Meinung waren, dass sie betrogen wurden. Die meisten Verfahren diesbezüglich wurden jedoch sogar schon vor der aktuellen Preisexplosion verloren. Aber immerhin wurden jede Menge Anwaltsgebühren generiert…

Nun droht den privaten Immobilienkäufern tatsächlich eine hohe Verlustquote. Nur weil die Zinsen aktuell sehr niedrig sind und sich fast jede Immobilie zumindest oberflächlich rechnet, ist ein geforderter Preis keinesfalls immer realistisch! Spätestens wenn sich die Zinsen wieder dem normalen Stand nähern, werden die privaten Besitzer von zu teuren Wohnungen reihenweise umkippen und zumindest einen Teil ihres Wertes verlieren.

Die professionellen Immobilienkäufer werden dann mit Kapital zur Seite stehen und die zuvor teuer verkauften Wohnungen wieder günstig zurückkaufen. Wir raten daher den Interessenten von Immobilien, die angebotenen Objekte vor dem Kauf stets von unabhängigen Fachleuten prüfen zu lassen.

Wer Hilfe dabei braucht einen wirklich unabhängigen Fachmann zu finden, kann sich gerne an die Redaktion wenden.