Die Venus 2017 ist am Start…

Wie jedes Jahr beginnt die Venus am ersten Tag für die „Professionals“ und wir haben uns einen persönlichen Eindruck verschafft.

Beginnen wir mit der SM-Szene, die diesmal einen eigenen VIP-Bereich hat, bei dem sich Gäste sogar von den Profis quälen lassen können. Auf unterschiedlichen SM-Möbeln werden die Gäste fixiert und ihnen professionell Schmerz zugeführt. Für jeden, der bisher nicht verstehen konnte, welchen Reiz diese Erotik-Art auslösen kann, wurde dort mit eignen Erlebnissen in eine neue Welt geführt. Auch für die Zuschauer ein prickelndes Erlebnis.

Der neue „Motor Bunny“ ist die überarbeitete Form des legendären „Sybian“. Er sieht aus wie ein bequemer Pferderücken, der mit einem extrem starken Motor betrieben wird. Der nutzende „Lüstling“ kann dabei die jeweiligen Aufsätze austauschen und sich selbst in Sekunden das schönste Orgasmusfeuerwerk bereiten. Der Preis liegt bei ca. 50% des bekannten Sybians, jedoch die neuen Steuermöglichkeiten über ein Smartphone ist eine absolute Innovation. Beim Stand des Motor Bunnys konnten Frauen, wie auch Männer die wunderbare Wirkung dieses Gerätes testen. Jeder der sich vor allen Zuschauern traute dieses Gerät zu testen, bekam ein paar blinkende Bunnyohren. Nach wenigen Stunden sah man nur noch Besucher mit diesen Ohren…

Die süßen Superbunnys vom Stand…

 

Visit-X ist auch wieder am Start gewesen und hat dort LIVE mit einigen Darstellerinnen bzw. Besucherinnen die Gäste sehr gut unterhalten. Besucherinnen, die sich zwischendurch einen schnellen Orgasmus wünschten, konnten sich ebenfalls auf einen Sybian setzen und sich vor dem gesamten Publikum ins sexuelle Universum schießen lassen. Alles wirkte sehr, sehr sexy…

Unter all den Shows und den vielen Darstellerinnen ist mir dennoch eine zarte Schönheit aufgefallen, die ich für dieses Jahr als „Schönheitsprinzessin“ küren würde… und zwar ist das Jessy von Jessycam.

 

 

Bildhübsch, zart und dennoch voll versaut, so erweckt sie jeden noch so müden Mann zu neuem Leben. Ein wirklich hübsches Mädchen mit mehr als der üblichen „Ausstrahlung“…

Auch die im Moment sehr angesagten Ines und Leila von „Vendetta Lametta“ laufen über die Messe und haben Spaß mit ihren Fans…

Somit bleibt als Fazit, dass auch wenn die Messe von den Hallen her immer kleiner zu werden scheint, wirkt alles immer familiärer und stimmiger. Man hat einfach Spaß…also nichts wie hin!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*